US-amerikanischer Handel reduziert SB-Kassen

Frau steht an Selbstbedienungskassa
Inhaltsverzeichnis

Während moderne SB-Kassensysteme im deutschen Einzelhandel boomen, geht der Trend in den USA zurück. Der Grund? Schlechte Erfahrungen.

In Deutschland und Österreich setzen immer mehr Geschäfte im Einzelhandel auf das Konzept der Selbstbedienung. Vor allem an den Kassen. Zahlreiche Einzelhändler sind bereits mit SB-Kassen ausgestattet, an denen die Kunden ihre Waren eigenständig scannen können. So können Personal eingespart und Warteschlangen umgangen werden.

Trendumkehr in den USA

Dieser Trend orientiert sich ursprünglich an den USA, wo solche Systeme bereits seit Jahren weit verbreitet sind. Allerdings kehrt sich der Trend dort zunehmend um. Händler wie Target, Walmart und Cosco überdenken ihre Strategie, Kunden ihre Einkäufe selbst scannen und bezahlen zu lassen. Auch der Billig-Einzelhändler Dollar General schließt sich diesem Umdenken an.

Ein Grund dafür sei laut einer amerikanischen Studie die Tatsache, dass Amerikaner lange Zeit daran gewöhnt waren, ihre Einkäufe verpackt und bis zum Auto gebracht zu bekommen. Die zunehmende Selbstbedienung frustriere die Kunden zunehmend.

Ein weiteres Problem sei außerdem, dass Supermärkte in den USA vermehrt unschuldige Kunden des Diebstahls beschuldigen würden. Der zunehmende Warenschwund, dem nicht selten ein Diebstahl zu Grunde legt, sei nicht zu unterschätzen. Auch sei ein fehlerhaftes Scannen an den Checkout-Kassen vielfach problematisch. Fehlende oder nur unzureichende Kontrollen würden den Schwund zusätzlich begünstigen.

Deutscher Einzelhandel setzt auf SB und Personal in Kombination

Deutsche Einzelhändler setzen in der Regel sowohl das SB-System, als auch Personal ein. Bis auf Ausnahmen bei speziellen Konzepten gibt es bisher noch wenige Geschäfte, die vollständig auf Personal an den Kassen verzichten.

Statistik: Umsatzanteil von SB-Warenhäusern i Lebensmittleizelhandel in Deutschland in den Jahren 2020 bi 2022

SB-Warenhäuser konnten im Jahr 2022 im deutschen Lebensmittelhandel einen Marktanteil von rund 12 % für sich verbuchen. Im Vergleich zu den Vorjahren gingen die Umsatzanteile dieser Vertriebsschiene leicht zurück.

US-Händler sehen vermehrt Vorteile in Bedienung

Experten glauben zwar nicht an ein Ende der Selbstbedienungssysteme, da das Potenzial zur Kosteneinsparung zu verlockend sei. Die Mehrheit jedoch prognostiziert eine Zunahme von Personal als Assistenz: Insbesondere größere Einkäufe mit Coupons oder Retouren seien zu komplex, um sie den Kunden allein zu überlassen.

Für ältere Menschen sei das Einkaufen zudem mehr ein soziales Ereignis im Vergleich zu jüngeren Shoppern, die weniger Zeit haben. In einer Gesellschaft, die schnell altert, sei dies ein wichtiger Faktor.

Die persönliche Interaktion fördere laut Einschätzungen weiters den Umsatz, indem sie zum Kauf anrege.

Kameraüberwachung und Stichprobenkontrollen bei Selbstbedienungskassen

Im Gegensatz zu amerikanischen Einzelhändlern, beklagen deutsche Einzelhändler kaum eine Zunahme von Diebstählen aufgrund von Selbstbedienungskassen. Laut einer Umfrage des Handelsforschungsinstituts EHI im Jahr 2020 gaben 85 % der befragten Händler an, dass SB-Punkte nicht zu höheren Bestandsunterschieden führen würden.

Der Grund? Gezielte Maßnahmen zur Kontrolle. So sind die meisten Selbstbedienungskassen mit einer Waage ausgestattet, die das Gewicht des Artikels mit den in einer Datenbank gespeicherten Informationen abgleicht. Einige Händler setzen zudem auf Kameraüberwachung oder Ausgangstore, bei denen der Kassenbon gescannt werden muss, um den Bereich zu verlassen. In der Regel ist auch ein Mitarbeiter in der Nähe, der sowohl unterstützt als auch gelegentliche Stichproben durchführt.

Ob der amerikanische Trend auch dieses Mal wieder auf Deutschland und Österreich überschwappen wird? Die Zukunft wird es zeigen.

Teilen:

Es gibt auch spannende News aus Ihrem Unternehmen?

Klicken Sie auf den Button, um zu erfahren, wie wir auf Wirtschaftsjournal.com darüber berichten können.

ALLE NACHRICHTEN

Logo von Siemens davor eine Hand die ein Handy hält
Siemens setzt auf das industrielle Metaverse
Logo von Anglo American auf einer Säule
Anglo American startet Fusionsverhandlung mit BHP
Mehrere Starbucks Becher stehen nebeneinander
Starbucks: Die Kult-Kaffeekette in der Krise
Amazon-Paket das in einem Briefkasten steckt
Alibaba vs. Amazon: Der Kampf um die Vorherrschaft im E-Commerce