Twiga Foods digitalisiert die Landwirtschaft in Afrika

Baumwolltuch am Boden auf dem Pflanzen liegen die von vier Arbeitern sortiert werden
Stephen Shaver/Bloomberg via Getty Images
Inhaltsverzeichnis

Twiga Foods, ein in Kenia ansässiges Unternehmen, revolutioniert die landwirtschaftliche Wertschöpfungskette in Afrika durch den Einsatz modernster digitaler Technologien. Gegründet im Jahr 2014, hat sich Twiga Foods zum Ziel gesetzt, die Effizienz und Produktivität in der Landwirtschaft zu steigern, indem es Landwirte direkt mit Märkten und Einzelhändlern verbindet.

Die Technologie hinter Twiga Foods

Twiga Foods verwendet eine digitale Plattform, die es Landwirten ermöglicht, ihre Produkte direkt an Einzelhändler und Märkte zu verkaufen. Dadurch werden die traditionellen Mittelsmänner nicht mehr benötigt. Diese Plattform umfasst eine mobile App, die Landwirte mit aktuellen Marktpreisen versorgt und ihnen ermöglicht, Bestellungen direkt zu erfassen. Durch den Einsatz dieser Technologie kann das Unternehmen die Lieferkette erheblich straffen und die Kosten für beide Seiten senken.

Im Jahr 2022 verarbeitete Twiga Foods täglich rund 600 Tonnen frischer Produkte und bediente über 8.000 Einzelhändler. Die Plattform hat bisher mehr als 70.000 Landwirte registriert. Sie bietet damit auch Zugang zu einem größeren Markt, den die Landwirte alleine nicht erreichen könnten.

Logistische Innovationen

Neben der digitalen Plattform hat das Unternehmen ein effizientes Logistiknetzwerk aufgebaut. Dieses ermöglicht es, frische Produkte schnell und zuverlässig zu transportieren. Das Unternehmen besitzt eine Flotte von Lastwagen, die täglich verschiedene Routen abdecken, um Produkte von den Farmen zu den städtischen Märkten zu liefern. Diese Logistiklösung minimiert Verluste und stellt sicher, dass die Produkte in bester Qualität beim Endkunden ankommen.

Afrikanischer Bauer steht auf einem Weizenfeld und lächelt

Unterstützung und Schulung der Landwirte

Twiga Foods investiert auch in die Ausbildung und Unterstützung der Landwirte. Das Unternehmen bietet Schulungen an, um den Landwirten zu helfen, ihre Erträge zu maximieren und nachhaltige Anbaumethoden zu implementieren. Durch diese Schulungen können die Landwirte ihre Produktion verbessern und gleichzeitig die Umwelt schonen. Twiga arbeitet eng mit Agronomen und Landwirtschaftsexperten zusammen, um maßgeschneiderte Bildungsprogramme zu entwickeln. Diese sollten den spezifischen Bedürfnissen der Bauern gerecht werden.

Peter Njonjo, Mitbegründer und CEO von Twiga Foods, sagt dazu: „Unsere Vision ist es, durch Technologie und Innovation die Effizienz der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette zu steigern. Dadurch verbessern wir auch die Lebensgrundlage der Landwirte in Afrika.“

Flipcharts mit vielen Charts zum Thema Business Plan. Davor zwei Hände die auf das Flipchart zeigen. Eine Hand hält einen Kugelschreiber

Finanzierung und Expansion

Twiga Foods hat erhebliche Mittel von internationalen Investoren erhalten, um seine Plattform weiter auszubauen und seine Dienstleistungen zu erweitern. Im Jahr 2021 sicherte sich das Unternehmen eine Finanzierung in Höhe von 50 Millionen US-Dollar, um seine Reichweite in andere afrikanische Länder zu erweitern. Diese Finanzierung wird verwendet, um die Infrastruktur zu verbessern, die Technologie weiterzuentwickeln und neue Märkte zu erschließen.

Vorteile für Einzelhändler und Konsumenten

Einzelhändler profitieren ebenfalls von der Plattform des Unternehmens. Sie können ihre Bestellungen einfach über die App aufgeben und erhalten frische Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen. Dies verbessert die Rentabilität der Einzelhändler und bietet den Konsumenten Zugang zu hochwertigen, frischen Lebensmitteln zu fairen Preisen. Zusätzlich bietet Twiga Foods auch Mikrokredite an, um den Einzelhändlern zu helfen, ihr Geschäft zu erweitern und das Warenangebot zu diversifizieren.

Zukunftsperspektiven von Twiga Foods

Die langfristigen Pläne des Unternehmens beinhalten die Erweiterung ihrer Plattform, um noch mehr Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Das Unternehmen plant, in den nächsten Jahren auch in andere afrikanische Länder zu expandieren. Weiters sollten die Technologielösungen verbessert werden. Dadurch wird die Effizienz in der Landwirtschaft noch weiter gesteigert. Langfristig könnte die Plattform auch internationale Märkte erreichen, was den afrikanischen Bauern noch mehr Absatzmöglichkeiten bieten würde.

Teil eines Globusses, auf den ein Zeigefinger auf Amerika zeigt

Twiga Foods im globalen Kontext

Twiga Foods setzt neue Maßstäbe in der digitalen Landwirtschaft und zeigt, wie technologische Innovationen die Wertschöpfungskette in der Landwirtschaft revolutionieren können. Die Bemühungen des Unternehmens haben bereits globales Interesse geweckt und könnten als Modell für ähnliche Initiativen weltweit dienen. Durch die kontinuierliche Verbesserung ihrer Plattform und die Expansion in neue Märkte trägt Twiga Foods dazu bei, die Lebensgrundlage von Landwirten zu verbessern. Auch die Versorgung der Städte mit frischen Lebensmitteln wird nachhaltig gesichert.

„Durch den Einsatz unserer Plattform können wir sicherstellen, dass Landwirte faire Preise für ihre Produkte erhalten. Gleichzeitig wird die Versorgung der Städte mit frischen Lebensmitteln verbessert“, erklärt Peter Njonjo.

Teilen:

Es gibt auch spannende News aus Ihrem Unternehmen?

Klicken Sie auf den Button, um zu erfahren, wie wir auf Wirtschaftsjournal.com darüber berichten können.

ALLE NACHRICHTEN

Logo von Anglo American auf einer Säule
Anglo American startet Fusionsverhandlung mit BHP
Mehrere Starbucks Becher stehen nebeneinander
Starbucks: Die Kult-Kaffeekette in der Krise
Amazon-Paket das in einem Briefkasten steckt
Alibaba vs. Amazon: Der Kampf um die Vorherrschaft im E-Commerce
Logo von Audi mit vier Ringen auf einem dunkelgrauen Hintergrund
Umsatz von Audi bricht ein – Gewinn sinkt