Chevron will Hess für 53 Milliarden Dollar übernehmen

Logo von Chevron in weißem Schriftzug auf blauem Hintergrund
Mario Tama/Getty Images News via Getty Images
Inhaltsverzeichnis

Chevron, ein weltweit führendes Energieunternehmen, möchte seinen Erzrivalen Hess, ebenfalls ein Ölunternehmen, übernehmen. Chevron gab bekannt, dass das Geschäft ein Gesamtvolumen von 53 Milliarden Dollar (etwa 50 Milliarden Euro) umfasst. Das vorgeschlagene Angebot beinhaltet einen Kaufpreis von 171 Dollar pro Hess-Aktie, was einem Aufschlag von etwa 4,9 % gegenüber dem letzten Börsenschluss entspricht. Auch Exxon investierte Milliarden US-Dollar in den Zukauf von Pioneer Natural Resources. Es handelt sich bei diesen Übernahmen um den Kampf der Giganten und um die Vorreiterrolle am heiß umkämpften Ölmarkt.

Über Chevron

Chevron Corporation ist eines der weltweit führenden Energieunternehmen, das in mehreren Segmenten der Öl-, Gas- und Geothermieindustrie tätig ist. Gegründet im Jahr 1879, hat Chevron seinen Hauptsitz in San Ramon, Kalifornien, und ist in über 180 Ländern aktiv. Chevron ist bekannt für seine umfassenden Aktivitäten in der Exploration, Produktion und Raffination von Öl und Gas sowie für die Herstellung von Chemikalien. Das Unternehmen besitzt eine Reihe von Tochtergesellschaften und Marken, darunter Texaco und Caltex. Der Fokus des Unternehmens liegt auf nachhaltigen Energien und umweltfreundlichen Technologien. Chevron ist auch im Bereich erneuerbare Energien aktiv und engagiert sich in Initiativen zur Reduzierung von CO₂-Emissionen und zur Entwicklung alternativer Energiequellen.

Die Statistik zeigt die Umsatzentwicklung des Ölkonzerns Chevron in den Jahren von 2005 bis 2022. Im Jahr 2022 erwirtschaftete Chevron einen Umsatz in Höhe von rund 236 Milliarden US-Dollar.

Statistik: Umsatz des Ölkonzerns Chevron in den Jahren 2005 bis 2022 (in Millionen US-Dollar)

Das Unternehmen Hess Corporation

Hess Corporation ist ein amerikanisches, globales Unternehmen im Bereich der Energiegewinnung, insbesondere in der Öl- und Gasindustrie. Das Unternehmen mit Sitz in New York City wurde ursprünglich 1933 als Hess Incorporated gegründet und hat im Laufe der Jahre sein Geschäftsfeld erheblich erweitert. Hess ist in der Exploration und Produktion von Öl und Gas engagiert und hat Operationen in verschiedenen Teilen der Welt, darunter Nordamerika, Südostasien, Westafrika und Europa.

Neben seiner Hauptaktivität in der Energieproduktion hat sich Hess auch in den Bereichen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit etabliert. Das Unternehmen ist bekannt für seine Bemühungen um ökologische Verantwortung und Nachhaltigkeit in der Energiebranche. Hess machte im Jahr 2022 einen Umsatz von 11,5 Milliarden US-Dollar. Die folgende Statistik zeigt die Umsatzentwicklung von 2018 bis 2022.

Statistik: Hess Umsatz pro Jahr in Milliarden USD

Chevron will Position in Guyana ausbauen

Durch den Geschäftsabschluss zwischen Chevron und Hess verändert sich auch die Marktposition der führenden Ölunternehmen. Chevron und Exxon Mobil, ebenfalls ein Ölgigant, stehen nun als direkte Wettbewerber in den Bereichen Schieferöl und Guyana. Chevron beabsichtigt mit der Akquisition von Hess, seine Position in Guyana, einem ölreichen südamerikanischen Land, das sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Ölproduzenten entwickelt hat, zu stärken.

Dieser Aufschwung wurde durch bedeutende Ölfunde von Exxon Mobil in Partnerschaft mit Hess sowie dem chinesischen Unternehmen CNOOC eingeleitet. Die Funde könnten insgesamt eine Förderung von 400.000 Barrel pro Tag über zwei Offshore-Schiffe ermöglichen. Es wird erwartet, dass diese Partnerschaft in den nächsten Jahren bis zu zehn Offshore-Projekte in der Region umsetzen könnte.

Exxon Mobil übernimmt Pioneer Natural Resources

Exxon Mobil, einer der weltgrößten Ölkonzerne, hat Pioneer Natural Resources, den führenden Schieferölproduzenten in den USA, für 59,5 Milliarden Dollar erworben. Dieser Deal ist der zweitgrößte in der Geschichte von Exxon, übertroffen nur von der Übernahme von Mobil in den 90er Jahren.

Diese Akquisition ist Teil einer Reihe von Zukäufen im Permischen Becken, einer der lukrativsten Ölregionen Nordamerikas. Exxon Mobil fokussiert weiterhin stark auf fossile Energien und plant, seine Ölförderung im Permian-Becken auf 1,3 Millionen Barrel pro Tag zu steigern. Während Exxon und andere nordamerikanische Ölunternehmen vorwiegend in fossile Brennstoffe investieren, setzen ihre europäischen Konkurrenten eher auf erneuerbare Energien.

Exxon steht derzeit in den USA vor Gericht, da der Staat Kalifornien dem Unternehmen vorwirft, Falschinformationen über die Risiken fossiler Brennstoffe verbreitet zu haben. Trotz dieser Herausforderungen ist der Aktienkurs von Exxon in den letzten drei Jahren um 200 % gestiegen. Die Marktmacht von Exxon Mobil und Chevron wird von Experten als gigantisch beschrieben.

Ausblick: Es wird erwartet, dass Chevron das Unternehmen Hess in der ersten Jahreshälfte 2024 vollständig übernommen hat.

Teilen:

Es gibt auch spannende News aus Ihrem Unternehmen?

Klicken Sie auf den Button, um zu erfahren, wie wir auf Wirtschaftsjournal.com darüber berichten können.

ALLE NACHRICHTEN

Logo von covestro in einem bunten Regenbogenkreis
Covestro startet Verhandlungen mit Adnoc
Mehrere Flüchtlinge sitzen am Hafen
Immer mehr Migranten in Griechenland
weiße Puzzleteile mit einem Mann in Rosa und einem Mann in Grau in den Puzzleteilen
Handelskrieg: Maßnahmen, die die Weltwirtschaft verändern
Logo von Nvidia auf einem Chip
Nvidia verliert halbe Billion Dollar an Börsenwert