Die wichtigsten Handelspartner beim Export Deutschlands

Gelber Hintergrund mit Dollar-Scheinen im Kreis. In der Mitte Würfel mit den Buchstaben Import Export
Inhaltsverzeichnis

Der Export ist für Deutschland sehr wichtig. Die Bundesrepublik liegt weltweit hinter China und den USA an dritter Stelle als exportstärkstes Land. Daher spielt der Außenhandel für Deutschland eine entscheidende Rolle, führt aber auch zu Abhängigkeiten in der Wirtschaft.

Export von „Made in Germany“

Der Außenhandel ist für die deutsche Wirtschaft entscheidend. Besonders Autos und Maschinen mit dem Siegel „Made in Germany“ sind weltweit gefragt. Deutschland zählt zu den größten Exportnationen im Welthandel. China lag im Jahr 2022 an erster Stelle und ist damit Exportweltmeister mit Waren im Wert von 3,594 Billionen US-Dollar. Damit liegt China weit vor den USA, die ein Volumen von 2,065 Billionen US-Dollar erreichten. Deutschland liegt mit 1,655 Billionen US-Dollar an dritter Stelle. Die folgende Statistik zeigt die 20 größten Exportländer weltweit im Jahr 2022.

Statistik: Die 20 größten Exportländer weltweit im Jahr 2022 (in Milliarden US-Dollar)

Deutschland ist rohstoffarm

Trotz der hohen Exportquote hat Deutschland einen großen Nachteil gegenüber China und den USA: Es ist ein rohstoffarmes Land. Daher ist die Bundesrepublik auf Importe angewiesen, insbesondere im Bereich der Energie. Deutschland gehört ebenfalls zu den größten Importländern der Welt. Im Jahr 2022 importierte Deutschland Waren im Wert von 1,571 Billionen Euro, was es zum drittgrößten Importland der Welt machte. Die folgende Statistik zeigt die 20 größten Importländer weltweit im Jahr 2022.

Statistik: Die 20 größten Importländer weltweit im Jahr 2022 (in Milliarden US-Dollar)

Wert der Exporte auf Rekordhöhe

Der Wert der Exporte stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 14 % an. Die Statistik zeigt die Veränderung des Wertes der deutschen Exporte gegenüber dem Vorjahr in den Jahren 1991 bis 2022. Im Jahr 2022 stieg der Wert der Ausfuhren aus Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um ca. 14,3 % an und belief sich auf rund 1,58 Billionen Euro. Noch nie zuvor wurden Güter mit einem höheren Wert aus Deutschland exportiert.

Statistik: Veränderung des Werts der deutschen Exporte gegenüber dem Vorjahr von 1991 bis 2022.

Export von Autos enorm wichtig

Autos sind und bleiben das Aushängeschild der deutschen Wirtschaft. Auch beim Export wirkt sich der Export von Personenkraftwagen stark aus. Im Jahr 2022 wurden Autos im Wert von rund 148,3 Milliarden Euro aus Deutschland exportiert. Hinzu kamen noch Kfz-Teile und -Zubehör im Wert von 61,5 Milliarden Euro. Arzneiwaren (einschließlich Medikamente für die Veterinärmedizin) machten einen Wert von 70,96 Milliarden Euro aus.

Wichtigste Handelspartner für Deutschland

Der Wert der deutschen Exporte in die USA betrug im Jahr 2022 156,19 Milliarden Euro. Somit waren die USA in Bezug auf Exportwerte der wichtigste Handelspartner für Deutschland. Auf dem zweiten und dritten Rang folgten Frankreich mit einem Exportwert von 116,04 Milliarden Euro und die Niederlande mit einem Exportwert von 110,63 Milliarden Euro. Die Statistik zeigt die genaue Rangfolge der wichtigsten Handelspartner für Deutschland.

Statistik: Rangfolge der wichtigsten Handelspartner Deutschlands nach Wert der Exporte im Jahr 2022 (in Milliarden Euro)

Export-Zahlen im Detail betrachtet

Genau betrachtet sorgt die schwächelnde Wirtschaft in China für einen Rückgang der deutschen Ausfuhren in die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Nach China wurden im Juli 2023 Waren im Wert von 8,3 Milliarden Euro ausgeführt, das sind im Vergleich zum Juli 2022 um 6,2 % weniger.

Russland-Exporte immer weniger wichtig

Auch die politische Situation rund um Russland hat zu einer Veränderung der Exportquote von Deutschland nach Russland geführt. Im Juli 2023 rangierte das Land nur noch auf Rang 16 bei den Exporten in Nicht-EU-Staaten. Im Jahresvergleich zeigt sich hier ein Rückgang von 30,9 % auf 0,7 Milliarden Euro.

Die Stimmung ist schlecht

Die Stimmung in der deutschen Exportindustrie ist aktuell sehr schlecht. Die Mehrzahl der Branchen geht davon aus, dass die Exporte in den kommenden Monaten noch weiter zurückgehen werden.

Teilen:

Es gibt auch spannende News aus Ihrem Unternehmen?

Klicken Sie auf den Button, um zu erfahren, wie wir auf Wirtschaftsjournal.com darüber berichten können.

ALLE NACHRICHTEN

Armes kleines Mädchen in dreckiger Kleidung in einem afrikanischen Dorf, Armuts- und Krisenkonzept.
Weltbank warnt vor historischem Rückschritt im Kampf gegen Armut
Model einer Comac-Airline
Comac – der chinesische Flugzeugbauer sagt Boeing und Airbus den Kampf an
Logo von VW auf einer Säule
Volkswagen und Mobileye bauen Zusammenarbeit aus
Drei Männer mit Schutzkleidung halten einen Plan in ihren Händen und diskutieren miteinander
Die Baubranche in der Krise