HARIBO produziert erstmals in den USA

Verschiedene Fruchtgummis von HARIBO
Jakub Porzycki/NurPhoto via Getty Images
Inhaltsverzeichnis

„HARIBO macht Kinder froh“. Mit diesem Werbeslogan ist HARIBO seit vielen Jahren erfolgreich. In den USA ist die deutsche Marke seit den 80er-Jahren im Handel vertreten. Seit 2018 ist HARIBO auch in den USA die Nummer eins bei Fruchtgummis. Bis jetzt wurden die Goldbären importiert. Über zwei Monate sind die HARIBO-Goldbären mit dem Schiff unterwegs gewesen. Doch jetzt hat das Unternehmen eine Lösung gefunden. Das erste Werk wird in den USA in Betrieb genommen. 

Neue Produktionsanlage eröffnet 

300 Millionen Dollar soll die neue Anlage gekostet haben. Errichtet wurde sie in Pleasant Prairie im Bundesstaat Wisconsin und trägt den klingenden Namen „12488 Goldbear Drive“. Täglich werden 15 Millionen Goldbären produziert. In Zukunft sollten es noch mehr werden. Unternehmer Hans Guido Riegel, Enkel des Gründers Hans Riegel, hat das Werk in Chicago eröffnet und bekanntgegeben, dass das Unternehmen plant, die Produktion um das Sechsfache zu steigern.

HARIBO hat bereits 16 Produktionsstätten 

Das erfolgreiche Unternehmen verfügt bereits über 16 Produktionsstätten in 11 Ländern. Die Investition in das Werk in den USA ist die bisher größte Einzelinvestition in der über 100-jährigen Geschichte von HARIBO. Auch ein zweites Werk in der Türkei ist bereits geplant. In der Türkei gibt es seit dem Jahr 2001 eine Kooperation mit dem türkischen Süßwarenhersteller Parmir. Die Nachfrage steigt ständig. Somit plant die Firmenleitung den asiatischen Markt sowie den Mittleren und Nahen Osten von der Türkei aus zu beliefern. In der Türkei wird mit Rinder- anstelle der Schweinegelatine produziert. Das neue Werk sollte mit einer innovativen Photovoltaikanlage ausgestattet werden, die 20 % der benötigten Energie selbst produziert. 

Firmenhalle von HARIBO
Erwin Falk/ullstein bild via Getty Images

Deutschland ist neben den USA zweitgrößter Markt 

Das Wachstumspotenzial in den USA ist am größten. Bis jetzt war Deutschland der größte Markt für die HARIBO-Produkte. Dies wird sich in Zukunft ändern. Mit dem neuen Werk werden die Umsätze in den USA schon im Jahr 2023 die Umsätze in Deutschland erstmals übertreffen. 

Verdrängungswettbewerb in den USA 

HARIBO macht zwei Drittel des Geschäfts bereits außerhalb von Deutschland. Doch der Verdrängungswettbewerb ist enorm. Daher war die Investition in das neue Werk in den USA eine logische und sinnvolle Strategie. Mit dem neuen Werk kann der Markt besser und schneller bedient werden. Auch auf lokale Vorlieben kann reagiert werden. Besonders beliebt ist die bekanntlich hohe Qualität der Produkte, die deutlich höher ist als die von amerikanischen Fruchtgummis. Experten gehen davon aus, dass das Unternehmen einen Umsatz von knapp drei Milliarden Euro macht. Auskünfte vom Familienunternehmen dazu gibt es nicht. 

HARIBO ist das beliebteste Zuckerl in Österreich 

In Österreich ist der Fruchtgummi besonders beliebt. In einer Umfrage im Jahr 2022 gaben 27 % der Österreicher in einer Befragung an, regelmäßig Zuckerl bzw. Bonbons der Marke HARIBO zu konsumieren. Damit war HARIBO die beliebteste Zuckerl- bzw. Bonbons-Marke in Österreich vor Ricola und M & M`s.

Statistik: Ranking der beliebtesten Zuckerl- bzw. Bonbon-Marken in Österreich (nach regelmäßigem persönlichem Konsum) im Jahr 2022

Die Marke HARIBO 

Obwohl das Unternehmen sehr erfolgreich am Markt tätig ist, entwickelte sich die Wahrnehmung der Marke HARIBO in der Werbung in Deutschland von Dezember 2020 bis Dezember 2022 sehr unterschiedlich. Laut dem Institut Innofact, das die Befragung durchgeführt hat, gaben nur 0,2 % der Befragten im Dezember 2022 an, dass ihnen die Marke HARIBO in der letzten Zeit besonders häufig in der Werbung aufgefallen ist. Die folgende Statistik zeigt die genaue Entwicklung. 

Statistik: Entwicklung der Wahrnehmung der Marke Haribo in der Werbung in Deutschland von Dezember 2020 bis Dezember 2022 (Anteil an allen Nennungen)

Doch diese Wahrnehmung schmälert den Wert der Marke nicht. Die Goldbären sind noch immer die beliebtesten Fruchtgummis. Das Image von HARIBO ist hervorragend. Die Marke wirkt sympathisch, unkompliziert und ist auch in Puncto Tradition der Konkurrenz weit voraus. Der Slogan „HARIBO macht Kinder froh“ existiert schon seit 1935 und wurde 27 Jahre später durch den Zusatz „und Erwachsene ebenso“ in seine bis heute bestehende Form ergänzt. 

Seit 1991 war Thomas Gottschalk Werbepartner von HARIBO. Erst im Jahr 2015 übergab er an seinen Nachfolger Michael „Bully“ Herbig. Die Kooperation von Thomas Gottschalk und HARIBO ist die weltweit längste Partnerschaft zwischen einer Marke und einem Testimonial. 

Teilen:

Es gibt auch spannende News aus Ihrem Unternehmen?

Klicken Sie auf den Button, um zu erfahren, wie wir auf Wirtschaftsjournal.com darüber berichten können.

ALLE NACHRICHTEN

Verschiedene Goldbarren liegen auf einem Tisch. Darunter ein Blatt Papier das die Kursentwicklung zeigt
Goldpreis steigt und steigt – kein Ende in Sicht
Armes kleines Mädchen in dreckiger Kleidung in einem afrikanischen Dorf, Armuts- und Krisenkonzept.
Weltbank warnt vor historischem Rückschritt im Kampf gegen Armut
Model einer Comac-Airline
Comac – der chinesische Flugzeugbauer sagt Boeing und Airbus den Kampf an
Logo von VW auf einer Säule
Volkswagen und Mobileye bauen Zusammenarbeit aus