Lufthansa wechselt fast die gesamte Führung aus

Flugzeugt der Lufthansa im Hintergrund. Davor der Flügel einer Lufthansa-Maschine in blau mit dem gelben Logo indem ein Kranich zu sehen ist
Sean Gallup/Getty Images News via Getty Images
Inhaltsverzeichnis

Bei Lufthansa steht eine beispiellose Veränderung der Führungsebene bevor. Vier der sechs Vorstandsmitglieder verlassen das Unternehmen nahezu gleichzeitig. Der Aufsichtsrat streicht zusätzlich einen Vorstandsposten. Lediglich der Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr und der bisherige Personalvorstand Michael Niggemann bleiben in ihren Positionen.

Neuausrichtung nach erfolgreicher Bewältigung der Krise

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat eine weitreichende Umstrukturierung des Vorstands beschlossen. Die Änderung tritt ab dem 1. Juli in Kraft. Diese Veränderungen werden vor dem Hintergrund der erfolgreichen Bewältigung der Corona-Krise und der wirtschaftlichen Erholung des Luftverkehrs vorgenommen. Ziel ist es, das Unternehmen in die nächste Phase seiner Entwicklung zu führen. Dabei enden turnusgemäß die Amtszeiten von vier Vorstandsmitgliedern, während zwei neue Mitglieder in den Vorstand berufen werden. Ein Vorstandsposten wird komplett eingespart.

Umsatz von Lufthansa wieder auf Vor-Corona-Niveau

Im 3. Quartal 2023 betrug das EBIT der Lufthansa Gruppe rund 1,44 Milliarden Euro. Es liegt damit deutlich über dem Ergebnis des 3. Quartals 2022 und war das beste dritte Quartal in der Geschichte der Lufthansa. Auch die Rentabilität des Unternehmens, also das Verhältnis von EBIT zu Umsatz, war so hoch wie zuletzt im 3. Quartal 2019.

Dabei lag die angebotene Sitzplatzkapazität noch 12 % unter der Kapazität des Jahres 2019. Aber vor allem private Reisende waren vermehrt bereit, hochpreisige Tickets für ihre Reisen zu buchen und haben so entscheidend zu dem guten Ergebnis beigetragen. Die folgende Statistik zeigt den Überblick über Kennzahlen der Lufthansa Gruppe vom 3. Quartal 2019 bis 3. Quartal 2023 in Millionen Euro.

Statistik: Kennzahlen der Lufthansa Gruppe vom 3. Quartal 2019 bis 3. Quartal 2023 (in Millionen Euro)

Neue Gesichter im Vorstand und Hoffnung auf frischen Wind

Grazia Vittadini, derzeit Sonderberaterin bei der Rolls-Royce Holdings, wird als Technikchefin zum Vorstandsmitglied ernannt und übernimmt das Ressort „Technik und IT“. Dieter Vranckx, derzeit Vorstandschef der Swiss International Air Lines, wird zum Vorstand für „Globale Märkte und kommerzielle Steuerung Hubs“ bestellt. Diese neuen Ernennungen sollen dem Vorstandsteam internationale Erfahrung und vielfältige Perspektiven bringen, um den aktuellen Herausforderungen der Branche effektiv zu begegnen.

Warnstreik vom Bodenpersonal geplant 

Die neuen Vorstände stehen vor großen Herausforderungen. Im Tarifkonflikt um das Lufthansa-Bodenpersonal im Technik-Betrieb hat die Gewerkschaft ver.di Warnstreiks angekündigt. Zum bundesweiten Aufstand aufgerufen seien unter anderem Beschäftigte und Auszubildende der Lufthansa Technik, Lufthansa Aviation Training und Lufthansa Technical Training, teilte die Arbeitnehmervereinigung mit.

Die Gewerkschaft ver.di hat in der Tarifrunde 2024 rund 25.000 Beschäftigte des Bodenpersonals bereits zu zwei Warnstreiks aufgerufen. An den Lufthansa-Standorten Frankfurt/Main, München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln-Bonn und Stuttgart sollen laut ver.di Flüge von mehr als 100.000 Fluggästen von Ausfällen und Verspätungen betroffen sein.


Der weitere Warnstreik betrifft nur Bodenpersonal von Lufthansa Technik und Training. Der Flugverkehr wird nach Angaben der Gewerkschaft nicht beeinflusst. Noch liegen die Verhandlungspositionen im Tarifstreit zwischen der Lufthansa und ver.di weit auseinander. Ein Kritikpunkt der Gewerkschaft sind ungleiche Gehaltserhöhungen in den verschiedenen Gehaltsgruppen zum Nachteil der Einkommen am unteren Ende der Gehaltsskala bei der Lufthansa.

Fluggast mit einer umgehängten Notebook-Tasche und einer schwarzen Reisetasche steht vor dem leeren Check-In-Schalter der Lufthansa
Sean Gallup/Getty Images News via Getty Images

Keine Beeinträchtigung für Passagiere

Marvin Reschinsky, ver.di-Verhandlungsführer, verspricht, dass der erste Schritt bewusst so gewählt wurde, dass die Passagiere nicht beeinträchtigt werden. Sollte es jedoch bei diesem verantwortungslosen Verhalten der Lufthansa bleiben, werden in Kürze auch wieder Passagiere vom Streik betroffen sein. Doch wie kann es sein, dass es keine Auswirkungen auf Fluggäste geben soll? ver.di-Sprecher Jan Jurczyk erklärt, dass die bestreikten Bereiche passagierfern seien und die Wartungsfristen der Flugzeuge Zeitpuffer hätten, um Beeinträchtigungen für die Technik der Fluggeräte zu vermeiden.

Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung und Anlegererwartungen

Die bevorstehenden Veränderungen in der Führungsebene der Lufthansa könnten auch Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung und die Erwartungen der Anleger haben. Investoren werden genau beobachten, wie sich die neuen Vorstandsmitglieder in ihren Positionen bewähren und welche Strategien sie verfolgen, um das Unternehmen voranzubringen. Die Reaktion der Finanzmärkte auf die Umstrukturierung und die laufenden Tarifverhandlungen werden wichtige Hinweise darauf geben, wie diese Ereignisse die Zukunftsaussichten der Lufthansa beeinflussen könnten.

Teilen:

Es gibt auch spannende News aus Ihrem Unternehmen?

Klicken Sie auf den Button, um zu erfahren, wie wir auf Wirtschaftsjournal.com darüber berichten können.

ALLE NACHRICHTEN

Schokoladenkugeln in blauer Schachtel, bestreut mit Kakao
Ecstasy bald legal? Lykos Therapeutics beantragt Freigabe als Arzneimittel
Fußballer im adidas-Trikot
Nike löst adidas als DFB-Sponsor ab
NTC von oben
Porsche will einzigartiges Testzentrum in Italien erweitern
Weißer Hintergrund auf dem ein Kugelschreiber, eine Klemme und zwei Ohrenstoppel sowie ein Post-it zu sehen sind. Davor ein Handy, dass das Logo von E.ON am Display zeigt
E.ON plant Rekordinvestition